featured, Herzhaft, Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Chili sin Carne

Eine Schüssel mit veganem Chili sin Carne.

 

 

Heute widmen wir uns mal einem weiteren amerikanischen Klassiker, dem Chili con Carne…was soviel heißt wie „Chilischoten mit Fleisch“. Da hier auf dem Blog aber selbstverständlich nur vegan gekocht und gebacken wird, machen wir ein Chili sin Carne , also ein „ohne“ draus und verwenden statt (Hack)fleisch ein Hack aus Sojagranulat. Der Rest der Grund-Zutaten darf bleiben, welche da wären: Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch.

Um etwas mehr Fruchtigkeit und Süße ins Gericht zu bekommen, wandern Paprikaschoten und Mais mit in den Topf. Für die richtige Würze sorgen Cayennepfeffer, Kreuzkümmel und natürlich Chili. Eigentlich dachte ich, Kidneybohnen gehören immer in ein Chili con Carne. Nun kam mir aber zu Ohren, das dem keinesfalls so ist. Wir packen sie aber mit rein, aus Gewohnheit und weil`s schmeckt. Und was darf außerdem nicht fehlen? Ein Stück dunkle Schokolade, in unserem Fall eine 85%ige.

Auf den Fotos seht Ihr frische Chilischoten. Die sind aber eigentlich nur Deko, weil wir es hier nicht ganz so scharf mögen und der besseren Dosierung/Verteilung wegen lieber auf bereits gemahlene Schoten zurückgreifen. Ihr könnt aber sehr gern noch welche unterheben (am besten gleich zu Beginn zusammen mit den Zwiebeln und dem Knoblauch anschwitzen) oder kurz vorm Servieren fein gehackt oben drüber streuen.

Als Beilage gibt es eine Vollkorn-Wildreis-Mischung. Die Mengenangabe ist immer ein bisschen schwierig, weil Bedarf und Hunger der Esser so unterschiedlich ausfallen. Da man gekochten Reis aber nur bedingt lagern und aufwärmen sollte, empfehle ich lieber eine kleinere Portion zuzubereiten und für den Notfall ein Baguette oder Tortillas im Haus zu haben. Auch die Menge des Chilis selbst kann ich nur schwer auf eine Personenzahl festlegen. Vier bekommt Ihr als Hauptgang auf jeden Fall satt…es könnte aber durchaus auch für sechs oder gar mehr hungrige Mäuler reichen.

Eine letzte kleine Anmerkung bevor es dann auch losgehen kann: Falls Euch die Flüssigkeit zu dünn ist, könnt Ihr die Soße gern vorsichtig mit Hilfe von Speisestärke abbinden.

Nun aber ran an den Herd! Viel Spaß!

 

Eine Schüssel mit veganem Chili sin Carne.

Chili sin Carne

Kati Neudert
Gericht Hauptgericht
Portionen 4 Personen

Kochutensilien

  • Große Pfanne mit Deckel
  • Sieb

Zutaten
  

  • 120 g Sojagranulat
  • 150 ml Wasser
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Tomatenmark
  • 4 Tomaten (ca.500g)
  • 1 Zwiebel (ca. 125g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Paprika rot
  • 1 Paprika grün
  • 1 Dose Kidneybohnen (ca. 255g Abtropfgewicht)
  • 1 Dose Mais (ca. 140g Abtropfgewicht)
  • 2 EL Rohrohrzucker
  • ½ TL Chili gemahlen
  • ½ TL Kreuzkümmel gemahlen
  • ½ TL Cayenne Pfeffer gemahlen
  • ½ TL Paprika edelsüß gemahlen
  • 5 g Zartbitterschokolade 85%
  • optional etwas Speisestärke zum Abbinden
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Anleitung
 

  • Zunächst für das Hack 120g Sojagranulat mit 150ml kochendem Wasser übergießen und für mindestens 10 Minuten quellen lassen.
  • Die Kidneybohnen in ein Sieb geben, unter fließend Wasser abspülen und abtropfen lassen.
  • Die Tomaten kreuzförmig einritzen, in eine hitzebeständige Schüssel geben und ebenfalls mit kochendem Wasser übergießen und zwar soviel, dass die Tomaten vollständig bedeckt sind.
  • Die Zwiebel(n) schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Knoblauchzehe ebenfalls schälen und fein hacken.
  • Die Paprikaschoten vom Kerngehäuse befreien und in 1x1cm große Stücke schneiden.
  • Nun die Tomaten unter kaltem Wasser abschrecken, pellen, den Strunkansatz entfernen und klein schneiden.
  • 2 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch 2-3 Minuten darin anschwitzen.
    Nun das Sojahack, das Tomatenmark und die gemahlenen Gewürze zugeben und 3-4 Minuten mitbraten.
    Mit der Brühe ablöschen.
  • Als nächstes die gehackten Tomaten und den Rohrohrzucker zugeben und das Ganze bei geschlossenem Deckel etwa 10 Minuten köcheln lassen
  • Den Mais samt Flüssigkeit und die abgetropften Kidneybohnen einrühren und ohne Deckel 5 Minuten weiter köcheln lassen.
  • Zum Schluss die Schokolade einrühren, gegebenenfalls mit etwas in Wasser angerührter Speisestärke abbinden und final mit Salz und Pfeffer anschmecken.

www.vegan-zu-tisch.de

 

 

Habt Ihr Lust auf weitere herzhafte Rezepte? Dann schaut Euch die untenstehenden unbedingt mal an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating