featured, Kuchen, Rezepte, Süß
Schreibe einen Kommentar

Vegane Johannisbeer-Muffins

Superschnelle Mini-Kuchen mit Sojajoghurt und roten Johannisbeeren.

Es ist Sommer und damit Johannisbeerzeit. Die kleinen Vitamic C-Bomben, auch Ribiseln genannt, haben gerade Hoch-Saison und das sollten wir unbedingt nutzen, meint Ihr nicht?

Nachdem Euer derzeitiger Liebling Johannisbeerkuchen vom Blech soviel geklickt und hoffentlich auch nachgebacken wird, habe ich mich dazu entschieden in den nächsten Tagen nicht nur eins sondern gleich noch ein paar mehr Rezepte mit Johannisbeeren rauszuhauen.

Starten wir mit einem Rezept für vegane Muffins, die ohne viel Tamtam ganz schnell zubereitet sind. Ihr benötigt neben einem Backofen lediglich ein Muffinblech mit sechs Mulden oder stabile Förmchen aus Papier.

Der Teig enthält neben den üblichen Zutaten wie Mehl, Backpulver etc. auch einen Sojajoghurt mit Vanillegeschmack. Der macht die Muffins schön weich und verleiht ihnen eine zarte vanillige Note.

Beim Zucker habe ich mich zurückgehalten, das heißt, die kleinen Kuchen sind nicht so sehr süß. Solltet Ihr es süßer mögen, gebt ein bisschen mehr Zucker dazu. Vergesst aber nicht, dass Ihr das auch am Ende noch über die Menge des Puderzuckers regulieren könnt, der oben drüber gestäubt wird.

Beim im Rezept angebenen Pflanzendrink habe ich einen ungesüßten Sojadrink verwendet. Hafer-oder Reisdrink funktionieren aber auch einwandfrei.

Nach dem Anrühren des Teigs werden die gewaschenen und vom Stiel befreiten Johannisbeeren einfach vorsichtig unter die Masse gehoben, in die Mulden der Backform gefüllt und in den Ofen geschoben. Schneller geht es wirklich nicht, oder?

Ups, die Johannisbeer-Saison ist vorrüber oder Ihr kommt nicht an frische Beeren ran? Kein Problem, denn die Muffins lassen sich genauso gut mit tiefgekühlten Ribiseln backen.

Solltet Ihr Fragen haben, stellt sie mir gern in den Kommentaren. Ansonsten wünsche ich Euch viel Spaß beim Ausprobieren! LG 🙂

Vegane Johannisbeer-Muffins

Kati Neudert
Gericht Backen, Dessert
Portionen 6 Stück

Kochutensilien

  • 6er Muffinblech

Zutaten
  

  • 170 g Mehl Typ 405
  • 7 g Backpulver
  • 60 g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 40 g neutrales Pflanzenöl (z.B. Raps)
  • 140 g Sojajoghurt Vanille
  • 50 ml Pflanzendrink (z.B. Soja-)
  • 125 g rote Johannisbeeren

Außerdem

  • Fett für die Backform
  • Puderzucker zum Bestäuben

Anleitung
 

  • Muffinform fetten.
    Johannisbeeren waschen, trocken tupfen und von den Stielen befreien.
    Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Mehl, Backpulver, Zucker und Salz in einer großen Schüssel vermengen.
    Öl, Pflanzendrink und Sojajoghurt zugeben und alles verrühren. Nicht zu lange rühren, sonst verkleistert der Teig zu stark.
    Die Johannisbeeren unter den Teig heben und den Teig auf die 6 Mulden verteilen.
    Für 20-25 Minuten goldbraun backen. Stäbchenprobe!
  • Die erkalteten Muffins nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

www.vegan-zu-tisch.de

Hier findet Ihr noch mehr Rezepte mit Beeren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating