Getestet
Kommentare 1

Waffeleisen Cloer

Endlich ist es wieder soweit. Nach langer „Getestet“-Rubrik-Abstinenz möchte ich Euch heute in Kooperation mit der Cloer Elektrogeräte GmbH ein tolles Produkt vorstellen.

Es handelt sich um ein Waffeleisen und ich kann Euch gar nicht sagen wie froh ich bin.

Nicht, dass ich noch keins besitzen würde, aber das eines anderen Herstellers, ebenfalls in Blütenform, hat vor einigen Jahren mit der Umstellung auf vegane Waffeln seinen Dienst quittiert…alles, aber auch wirklich alles, blieb im Eisen kleben. Und das Zweite ist eines für eckige, leider recht dicke Waffeln…aber das funktioniert wenigstens 😉

Seitdem ich mir in den sozialen Netzwerken täglich Fotos von leckeren Waffelbergen ansehen muss, keimte so gaaanz langsam der Neid auf…aber damit ist jetzt Schluss 🙂

Vielen Dank an dieser Stelle an das Team von Cloer!

Nun aber zu den Fakten:

 

Cloer

… ist ein international tätiger Hersteller von Elektrokleingeräten mit Sitz in Arnsberg. Das 1898 gegründete Familienunternehmen begann in den 30er Jahren mit der Produktion von elektrischen Haushaltsgeräten…(Quelle:https://wiki.cloer.com/de)

 

1620

…ist die Typenbezeichnung des Waffeleisens, welches ich für Euch getestet habe.

 

Der erste Eindruck

…ist tatsächlich wunderbar. Irgendwie sieht es wahnsinnig edel aus. Ich habe mich bewußt für ein schwarzes Eisen entschieden, weil es sich einfach besser in meine Fotos integriert. Zur Wahl stehen außerdem weiß und silber. Soweit ich informiert bin, gibt es ab Herbst noch weitere Farben. Die Antihaftbeschichtete Backfläche hat einen Durchmesser von 18,5cm (Waffelgröße 16,5cm). Genug der äußerlichen Lobhudelei, seinen Zweck soll es natürlich erfüllen…es soll backen können.

Die Bedienung

…ist kinderleicht. Das Gerät wird direkt durch den Stromstecker aktiviert. An-und Ausschalter gibt es nicht. Die Temperatur ist stufenlos regelbar (1-6). Eine Kontrollleuchte zeigt die Bereitschaft nach Inbetriebnahme sowie das Backzeitende an.

 

Der erste Test

…verlief erstaunlicherweise einwandfrei. Gleich mit meiner ersten Kreation war ich mehr als zufrieden. Diese werde ich Euch auch sofort in der Rezept-Kategorie zur Verfügung stellen. Im beiliegeden Heft sind neben Bedienungsanleitung und Garantiebestimmungen auch drei Rezepte enthalten. Gern hätte ich meinen ersten Testlauf mit Einem davon gemacht, aber leider sind sie für mich durch die vielen enthaltenen Eier unbrauchbar.

Stracciatella-Waffeln mit Brombeer-Pfirsich-Eis

Außerdem habe ich mir noch zwei weitere Rezepte überlegt. Eine fruchtige Variante mit Himbeerpulver und Sojajoghurt. Und natürlich eine herzhafte Version, mit vielen Kräutern und Zwiebeln. Bei beiden Sorten habe ich anstatt veganer Butter Öl verwendet.

Die Herzhaften funktionierten problemlos. Lediglich bei der Sojajoghurtvariante musste ich die Backfläche vor jedem Backvorgang einfetten, weil sich die Waffeln etwas schlechter vom Eisen lösten…das stand aber so auch in der Bedienungsanleitung.

Himbeer-Waffeln aus Sojajoghurt-Öl-Teig

Herzhafte Waffeln aus Ölteig

 

Die Reinigung…

…geht ebenfalls spielend leicht von der Hand. Da bisher tatsächlich nichts anklebte, musste ich einfach mit einem Küchenkrepp die Ölreste abwischen und gegebenenfalls mit einem feuchten Lappen nachsäubern.

 

Mein Fazit:

Ein kleines, handliches und optisch sehr ansprechendes Gerät, was hoffentlich noch seeehr lange seinen Zweck in meiner Küche erfüllt…leckere Waffeln backen, denn das kann es bisher wunderbar.

Preislich liegt das Eisen mit UVP 41,99€ im guten Mittelfeld.

Ein kleiner Kritikpunkt ist der Rezeptteil im Heft…dieser könnte durchaus um ein/zwei eifreie und vielleicht auch glutenfreie Varianten erweitert werden.

Hier gelangt Ihr direkt zu Cloer

Und hier zum Rezept für Stracciatella-Waffeln mit Brombeer-Pfirsich-Eis

1 Kommentare

  1. Pingback: Stracciatella Waffeln mit Brombeer-Pfirsich-Eis – Vegan-zu-Tisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.