Alle Artikel mit dem Schlagwort: Waldmeister

Waldmeister (Galium odoratum)

Waldmeister , auch Wohlriechendes Labkraut, Maiblume oderMaikraut genannt, wächst derzeit. Nun gut, genau genommen ist die Saison (April-Juni) bald schon wieder vorbei, denn viele der Pflanzen blühen bereits. Er ist an schattigen Plätzen in Laubwäldern zu finden und, zu meinem Erstaunen, mittlerweile auch in Kräutertöpfen im Supermarkt. Man erkennt ihn am herrlichen Duft den er im welken bzw. trockenem Zustand verströmt, verursacht durch das enthaltene Cumarin. Dieses hilft, in geringen Mengen verwendet, gegen Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit und wirkt leicht beschwingend. Bei zu hoher Dosierung allerdings passiert wohl genau das Gegenteil. Laut BfR (Bundesamt für Risikiobewertung) sollte beim Verzehr eine Menge von 0,1mg pro kg Körpergewicht nicht überschritten werden.

Waldmeister-Sirup

Passend zum Spotlight-Thema gibt es heute ein Waldmeister-Rezept. Dieser Sirup lässt sich super für Limonaden, (non)alkoholische Drinks oder Bowlen verwenden. Ich habe den Waldmeister noch vor der Blütezeit gepflückt und ihn für etwa 3 Tage zum Trocknen aufgehangen. Dieses Rezept ergibt ungefähr 850ml fertigen Sirup. Wer ihn etwas dickflüssiger mag (z.B. als Topping für Desserts), lässt ihn einfach länger einkochen. Er hat nur eine leicht gelbliche Färbung. Um die Optik zu verstärken habe ich grüne Lebensmittelfarbe zugegeben.   Zutaten 1 Liter   Wasser 1 Bund   getrockneter Waldmeister 500g      Zucker 1              Bio-Zitrone Optional grüne Lebensmittelfarbe   Zubereitung Zitrone gut waschen und in Scheiben schneiden. Wasser, Waldmeister und Zitronenscheiben in einem Topf zum Kochen bringen und bei geschlossenem Deckel 20 Minuten köcheln lassen. Alles durch ein feines Sieb giessen und die Flüssigkeit auffangen. Flüssigkeit mit dem  Zucker in einem Topf (ohne Deckel) etwa 30 Minuten einkochen lassen. Gegebenenfalls grüne Lebensmittelfarbe einrühren. In saubere Flaschen abfüllen. Kühl und dunkel lagern.