Monate: April 2016

Erdbeer……

…tja, eigentlich habe ich noch keinen Namen für diese fruchtig schokoladigen Stücke. Aber lecker sind oder besser gesagt waren sie, sehr lecker sogar!!! Es ist das erste Mal in diesem Jahr, das ich frische Erdbeeren verarbeitet habe. Aber die Erdbeersaison kommt erst noch, und dann werden sie noch viel aromatischer. Mit etwas Glück gelingt mir dieses Jahr auch die erste Ernte im eigenen Garten. Und dann zusammen mit Schokolade und Rhabarber und …………. Yummy!!!  

Whoopies mit weißer Schokosahne

Whoopies, ein Trendgebäck aus Amerika. Für Euch habe ich die hier getestete „ichoc White Vanilla“ genutzt und ein süßes Rezept kreiert. Whoopie Teig 280g    Mehl 70g       brauner Rohrzucker 70g       weißer Zucker 2            TL Backpulver, gehäuft 20g       Kakao zum Backen 60ml    Sojadrink Schokogeschmack 210g      vegane Margarine, sehr weich 1 Prise   Salz Weiße Schokosahne 80g      ichoc „White Vanilla“ 200ml  Sojaschlagcreme 1            Päckchen Sahnesteif 20g       Puderzucker 30g       Kokosfett Zubereitung Ofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Für den Teig zunächst die sehr weiche Margarine mit dem Zucker schaumig schlagen. Mehl, Backpulver, Kakao und Sojadrink zugeben und cremig rühren. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit Hilfe zweier Teelöffel 40-44 Nocken formen und mit etwas Abstand nebeneinander setzen. Für etwa 10-12 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Für die Füllung Schokolade und Kokosfett im Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen. Sojaschlagcreme, Sahnesteif und gesiebten Puderzucker steif schlagen. Nun vorsichtig nach und nach die abgekühlte Schoko-Fett-Masse unterziehen. Schokosahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und die Whoopies damit füllen.  

ichoc

Fast wäre sie an mir vorüber gegangen, doch dank einiger meiner veganen Facebook-Bekanntschaften wurde ich auf die neue Schokolade aus dem Hause EcoFinia GmbH (u.a.“Vivani“) aufmerksam. Getestet habe ich für Euch drei der sechs Sorten, die aktuell im Programm sind…erstanden in einer DM-Drogerie-Filiale Jena. Der Preis von 1,95€ für eine 80g Tafel ist recht ordentlich aber für ein reines Genussmittel dann doch irgendwie ok. Die Verpackung ist optisch sehr ansprechend, die äußere Hülle ist aus Pappe und die Schokolade selbst  zum Schutz nochmals in eine Klarsichtfolie gewickelt. Obwohl ich nicht der Meinunung bin, dass es wirklich Not tut bei Schokolade über Nährwertangaben zu sprechen trotzdem ein kurzer Einblick: Mit 560-595kcal,  35-40g Fett, um die 55g Kohlenhydrate und 0,4-3,6g Eiweiß  pro 100g je nach Sorte liegen diese im normalen Bereich. Die „Choco Cookie“ ist eine Reisdrink Schokoladenkuvertüre mit Kakaokeks und im Vergleich zu den anderen beiden Testobjekten eher herb im Geschmack. Der Kakaokeks gibt einen leichten Cruncheffekt. Sehr lecker! „White Vanilla“ ist eine Reisdrink Tafel mit Bourbon Vanille. Geschmacklich nicht wirklich neu und sonderlich spektakulär, aber …